Vuvuzela - the genuine article (seen in Douglasdale, Fourways, Johannesburg)
Creative Commons License photo credit: Axel Bührmann

Diese Tröten

Diese Tröten rauben mir den letzten Nerv. Es wird nicht lange dauern bis das monotone, klagende Wimmern der Vuvuzelas auch in unseren Stadien Einzug hält.  Die ersten WM-Touristen wurden bereits dabei beobachtet, wie sie sich vor Ort mit Instrumenten ausstatten und diesen unbeholfen die ersten schrecklichen Töne entlocken.

Elefanten

Es mag ja sein, dass die Vuvuzela dem Klang eines Elefanten ähnelt. Aber wenn hunderte und tausende davon erklingen, ergibt sich nur ein Geräuschebrei. Kein Rythmus.

Die WM in Südafrika wird unser Leben verändern.

Bald ist es vorbei mit den Stadiongesängen. Sie werden untergehen, niedergeknüppelt durch die (für uns) neuen Blasinstrumente. Die gibt es dann bald bei Aldi und Lidl in schwarz-rot-gold und blau-weiß zu kaufen.

Rainbow blowersCreative Commons License photo credit: Coca-Cola South Africa

Überall wird fleißig geübt

You’l never walk alone

Wie lange wird es das noch geben? Die Vuvuzelas werden alles übertönen.

Auch vor den Wohnzimmern macht sie nicht halt

Noch ein wenig üben, dann wird das schon…


Schon kursieren die ersten Nachbauten.

Die Schweizer

Aplhorn Vuvuzela

Die Schweizer pimpen die Vuvuzela und bringen eine Alphorn Vuvuzela heraus, damit die Umstellung nicht ganz so schwierig wird.

  • Swissness pur, kaum ein Fanartikel könnte die Schweiz sympathischer repräsentieren
  • Sportbegeisterung und Leidenschaft die man hören kann
  • Vielfältig einsetzbar, egal ob zum Fussball, Ski-Cup oder Eishockey

weitere Links zum Thema