Hier aussteigen! Weiterfahrt gefährlich!

Weiterfahrt gefährlich!

Wer kennt sie noch? Die alten Paternoster in den Rathäusern?
Die Aufzüge, die sich immer im Kreis drehen.
Früher sind wir immer zu zweit mit dem Fahrrad in die Stadt gefahren und haben dann so lange im Paternoster des Stadthauses fangen gespielt, bis wir rausgeschmissen wurden.

Das Spannendste war natürlich immer das oberste Stockwerk.
Die Hinweistafeln haben wir regelmäßig etwas  ‘umgestaltet’.
Die Beamten mussten ja gewarnt werden!

It is very dangerous

Nach heutigen Maßstäben sind Paternoster viel zu gefährlich.
Abgesehen von dem obersten Stockwerk und dem Keller – wo alle landen, die nicht früh genug aussteigen – hat ein Paternoster ja keine Türen.
Da kann man fallen oder sich etwas einquetschen.

Als Kind das erste Mal in ein Paternoster einsteigen. Man kann die Technik hören, riechen und fühlen. Das Holz rumpelt, knarzt und knarrt. Wenn man im Erdgeschoß einsteigt, ist es zuerst lustig zu sehen, wie die Leute vorbeigleiten.
Aber dann kommt das oberste Stockwerk immer näher. Natürlich wurden wir vorher gewarnt: Auf jeden Fall vorher aussteigen!


Paternoster im Arbeitsamt Lichtenberg, Berlin
Leider wurde er schon abgerissen.

Für Technik-Interessierte gibt es noch ein Video zur Technik des Paternosters im WDR (Köln).

Langsam verschwinden sie alle und werden gegen neumodische Ungeheuer ausgewechselt.
Ich finde, Paternoster müssen unter Denkmalsschutz gestellt werden.

Da den alten Paternostern ja immer so etwas gefährliches zugetraut wird,
hier mal ein Video von der modernen Technik.

Die modernen Aufzüge sind wesentlich gefährlicher.

Das ist übrigens ein Werbevideo für eine (mir unbekannte) Versicherung.